Über uns

 

Im Jahre 2009 eröffneten das Gastronomenehepaar Nanni und Harald Burba das Cafe Pablo im beschaulichen Künstlerort Santanyi im Südosten von Mallorca. Seitdem ist es Treffpunkt für Künstler, Residenten, Urlauber und Einheimische der Insel. Das Restaurant Pablo liegt im Herzen von Santanyi: direkt hinter der Kirche Sant Andreu aus dem 18.Jahrhundert. An Markttagen kann man hier Herzhaftes, selbstgemachte Kuchen, frischen Kaffee und natürliche Säfte zu sich nehmen. Besonders beliebt sind die „Pablonis“ leckere gefüllte Toasts. Abends kommen Fisch, Fleisch, Nudeln und Salate auf die Teller. Ob phantasievolle Tapas, zarte Hähnchenbruststreifen in einer Kokos-Mango-Ananas-Salsa, Premium Rinderfiletsteak, Fischgerichte, vegetarische Speisen, alles wird modern, mediterran und leicht zubereitet.

 

Pablos Küche ist auch von den Kritikern sehr gelobt worden: in der 11/12 Ausgabe der „ Gourmet Bibel “MALLORCA GEHT AUS“ erreichte das Pablo gleich die Stufe 8 in der Kategorie TOP TEN mediterran und Platz 5 in der Kategorie Brasserie/Bistro. Die am Jahresende 2012 erschienende Schwesterzeitschrift „MALLORCA IM ÜBERBLICK“ bedachte das Pablo auch mit einer sehr positiven Kritik.

 

Im Frühling 2010 wurde der Hinterhof des Gebäudes auf der gegenüberliegenden Straße mit viel Liebe zum Detail aus dem Dornröschenschlaf geweckt und zu einem wunderschönen Patio umgebaut.

 

Am Eingang zum Patio sehen Sie Fotos aus der Zeit vor der Renovierung. Er ist bei Urlaubern , Residenten und Einheimischen sehr beliebt und bietet Platz für ca. 60 Personen. Auf zwei Ebenen, in beschaulichen Ecken unter der Pergola und Segeltüchern können die Gäste auf gemütlichen Korbstühlen den Tag wunderbar bei mallorquinischem Wein und leckerem Essen ausklingen lassen. Gezielt gesetztes Licht auf Palmen und andere mediterranen Pflanzen erzeugen am Abend eine einzigartige und entspannte Stimmung. Mit dem Blick auf die Kirche Sant Andreu und den alten Gebäuden der über 700 Jahre alten Stadt, kann man hier einen traumhaften Abend verbringen.

 

Diese einmalige Atmosphäre entdeckte 2011 auch die bekannte deutsche Filmgesellschaft UFA und so wurde über 8 Monate hinweg im Pablo ein Großteil der deutschen Erfolgs-Soap VERBOTENE LIEBE gedreht.

 

Was für Nanni die Kunst ist, ist für ihren Mann Harald die Magie. Der passionierte Segler und leidenschaftlicher Hobbyzauberer nutzt sein Pablo als kleine Bühne und zaubert gelegentlich für seine Gäste. Vor allem zur späten Stunde hat man vielleicht das Glück, ihn für eine kleine Showeinlage gewinnen zu können.

 

Harald und Nanni Burba sind seit 1976 in der Gastronomie tätig. Im Münsterland gründeten sie eine Kultstudentenkneipe, dann ein erfolgreiches Cafe-Haus, später ein mediterranes Feinschmeckerlokal und ein Ausflugcafe. Mit ihren zahlreichen Erfahrungen im gastwirtschaftlichen Bereich beschlossen sie 2006, in den Süden zu ziehen, um sich dort niederzulassen.